Pimp my Schweißgerät!

Einhell Oxymig 100

“Nachschub für die Werkstatt” oder “mir ist eine neue Baustelle untergekommen”. Für einen Kasten Bier ging vor einigen Tagen ein Einhell OxyMig100 Mig/Mag Schweißgerät in meinen Besitz über. (Achtung, langer Blogbeitrag. Viel Spaß beim Lesen :) )

Einhell BT-GW 150 Schutzgas-Schweissgerät

Price: EUR 199,09

4.3 von 5 Sternen (16 customer reviews)

6 used & new available from EUR 199,09

Weiterlesen

KFZ USB Ladegerät selbst gebaut!

Wer sein Smartphone viel benutzt kennt das Problem dauerleerer Akkus. Wenn man aber gleichzeitig viele Kilometer mit dem Auto zurücklegt, bietet es sich an das Smartphone im Auto während der Fahrt aufzuladen.

Weiterlesen

Notstromaggregat aus Chinesien

IMG_20140712_124809Mir ist ein Notstromaggregat zugelaufen :D
Ein Bekannter rief mich kürzlich an und fragte, ob ich Verwendung für ein defektes Notstromaggregat haben würde.

“Holen musste es dir aber selber, bringen tu ich es dir nicht” klang nach einem sehr passablen Kaufpreis. Also Hingefahren und abgeholt das gute Stück. Zurück in der Werkstatt gleich unter die Lupe genommen.

Benzin Power Strom-Generator 4,8 kW (6,5 PS) KRAFTHERTZ Stromerzeuger Stromaggregat 3000 Watt

Price: EUR 199,90

4.0 von 5 Sternen (10 customer reviews)

1 used & new available from EUR 199,90

Ein Notstromaggregat aus Chinesien, billigste Qualität, Baumarktware. Neupreis um die 250 Öchsle(Euro). Hinter dem ominösen Namen “MaxPower Gasoline Generator APG6800″ verbirgt sich ein Gerät, welches jeder Kistenschubser auf eBay unter eigenem Namen und in Wunschfarbe unters Volk bringt. Im Baumarkt wird es dann unter den Labels “Güde”, “Einhell” und Co verkauft.

P_20140720_151047

Aber was solls, nem geschenkten Gaul – schauste erst recht ins Maul!

Kurzer Test nachdem frisches Öl eingefüllt war: Geht nicht an. Da das Aggregat mit Ölmangelabschaltung beworben wird, und elektrische Anlagen in Zusammenarbeit mit Verbrennungsmotoren meistens nicht so funktionieren wie sollten, einfach alles abgesteckt, noch mal an Reversierstarter gezogen und wer sagts denn: Der Hobel läuft.

Interessanterweise aber nur mit geschlossener Chokeklappe. Der Leerlauf glich dem eines 40 Jahre alten Polenlasters. Wenn die Chokeklappe auch nur ansatzweise geschlossen wurde heulte das Motörchen auf wie die Turbine eines Phantomjets beim Alarmstart . Irgendwas stimmt da nicht so ganz.

Ist ja zum Glück weiß Gott nicht der erste Motor den ich zerlege, also schnell die Ratsche gezuckt und das Gerät bis auf die letzte Schraube zerlegt.

Der Motor ist ein Honda GX 200 Nachbau, der so exakt kopiert ist, das die originalen Ersatzteile passen und die Explosionszeichnungen auf den Bolzen genau stimmen. Nur dass das ganze Aggregat billiger ist als der GX 200 von Honda alleine :D

Honda EU 20i Stromerzeuger

Price: EUR 1.340,00

(0 customer reviews)

4 used & new available from EUR 1.340,00

Erste Feststellung: Da liegt ne Menge Zeug im Kurbelgehäuse, was da nicht hingehört.Ein Kabel, dutzende Plastikteile und die Rest von dem, was mal der Drehzahlregler war. Deswegen die miserable Laufruhe.

Weitere Feststellung: Die Nockenwelle samt Ritzel sind nicht wie beim Original aus Stahl, sondern Kunststoff. Auf die Stahl-Zylinderbuchse hat der Chinese auch verzichtet, stattdessen läuft Alu direkt auf Alu (wehe dem, der das Aggregat auch nur 2 Minuten ohne Öl betreibt). Auch die Kurbelwelle ist wohl in der Hinterhof Sandkastengießerei entstanden, so viele Einschlüsse die hat und wie sehr der Stumpf schon am rosten ist. Der der Konus nur auf den ersten 5mm überhaupt funktioniert ist da fast schon nicht der Rede wert.

Aber was solls, “war halt billich”. Bei eBay schnell die Ersatzteilpreise gecheckt und dann in England bestellt, da gab es den fehlenden Ölmangelschalter, Dichtsatz und Drehzahlregler für umgerechnet 35€.

Weil der Versand aber was länger dauert, erstmal dem Rest gewidmet: Wie kommt das Kabel ins Kurbelgehäuse, und was macht eigentlich diese kleine Box davor? Nach studieren der Schaltpläne von Honda stand fest: Da sitzt ein Trysistor drin, der den Reedschalter des Ölmangelschalters bedient.

Aber Moment mal, warum sind an den Klemmen keine Litzen zu sehen? Am Oszilloskop den Komponententest angeworfen, dran gehalten, keine Reaktion. Hää? Am Kabel auf der Suche nach Kupfer rumgezogen, bricht oben die vergossene Fläche auf:

Da ist ja gar nichts drin?!

 

Das erklärte auch plötzlich wie das Kabel ins Kurbelgehäuse kam, warum der Ölmangelschalter fehlte und was dem Drehzahlregler widerfahren ist. Der hat nämlich schlichtweg das Kabel gefressen, was funktionslos im KG endete. Gut das ich direkt nen richtigen Schalter mitbestellt hab.

Danach traute ich der fernöstlichen Elektrik keinen Millimeter mehr über den Weg. Also den Lötkolben ausgepackt und jede einzelne Verbindung zu bzw überhaupt verzinnt. Die Aderendhülsen konnte man teilweise einfach abziehen, dass es im Betrieb keine Kurzschlüsse gegeben hat, grenzt an ein Wunder.

Die absolute Härte stellten aber die drei “Sicherungsautomaten” Im Bedienfeld da. Sind nämlich keine. Sehen zwar so aus, klicken auch genau so, sind aber nur einfache Schalter mit Funkenlöscher. Finde ich jetzt schon mutig, so auf alle Sicherungen bei so einem Aggregat zu verzichten, aber was solls, brennt halt im schlimmsten Fall der Generator hat, kost ja nix.

Also auch neu machen.

Für alle Nörgler: In das Aggregat zu investieren ist sicherlich mehr als fragwürdig. Ich sehe und betreibe das aber mehr als Spaß an der Freude und wenn der Hobel für nen Fuffi wieder läuft, hat es sich sogar fast gelohnt :D

Und das tut er. Er wird jetzt im dunkeln Heitzungskeller sein Dasein fristen, 1x im Monat wird dann “angedieselt” um den Magnetismus aufrecht zu erhalten und den Motor durchzuorgeln.

Mission accomplished!

 

 

 

[Reparatur] Shisha Schlauchanschluss

Auch als eiserner Nichtraucher kommt man ja dann und wann mit Wasserpfeifen in Berührung. Ein guter Freund frage mich, ob ich seine Shisha reparieren könne, im sei der Anschluss für den Schlauch abgebrochen.

image201

Da die meisten Shisha ja ohnehin ziemlich fragwürdige Blechkonstruktionen sind, die vorne und hinten nicht dicht sind und eher den Eindruck erwecken von einem Panzer überrollt als ordentlich gefertigt worden zu sein, hatte ich so meine Bedenken was da auf mich zukommen würde.

Als dann “der Gerät” auf der Werkbank lag, erübrigten sich meine Zweifel. Die Muffe war aus massivem Messing, warum das Schraubgewinde hingegen nur 0.5mm dick war bleibt wohl Geheimnis des Herstellers.

Güde Mini-Drehmaschine GMD 400 48132

Price: EUR 559,00

5.0 von 5 Sternen (2 customer reviews)

4 used & new available from EUR 559,00

“Ich kleb das immer mit Heißkleber, das hält dann einen Abend und dann ist es wieder ab” lautete die bisherige Vorgehensweise des Besitzers. Nein, nein, so machen wir das NICHT. Mein Plan sah vor eine passende Schraube abzudrehen und in das Gewinde zu setzen, die Muffe Innen auf Klemmpassung aufzubohren und anschließend das ganze für immer und ewig mit Loctite Flüssigmetall zusammenzupappen.

Sagt getan, ein Mann ein Wort!

Also eine passende Schraube gesucht und die Bruchstelle untersucht.

image202

Anschließend die Bruchstelle plangedreht und auf den neuen Durchmesser aufgebohrt:

Nachdem dann die Muffe wieder einen verwendbaren Durchmesser hatte, ging es der Schraube an den Kracken.Ebenfalls ein Job für die Drehbank:

Schraube durchbohren (5,5mm), Kopf abstechen und auf den Durchmesser der Muffe abdrehen, Untermaß waren nur 2 Hundertstel, also ne ordentliche Klemmpassung. :)

Dann das fertige Gebilde vom Rest abstehen und neben die Muffe gelegt:

Der abgedrehte Teil kommt nachher in die Muffe, das Gewinde wird in die Rauchstange der Shisha geschraubt. Nicht mehr mit Bildern dokumentiert ist das Säubern mit der Drahtbürste, Gewinde anpfeilen und anschließende Reinigung mit Waschbenzin.

In Absprache mit dem Besitzer, der bis zum Abbrechen ohnehin nicht wusste dass das Teil geschraubt war, das Gewinde angedreht und mit ein bisschen Loctite Flüssigmetall in den Gewindegängen gesichert. Dann Mehr Loctite auf den Schaft, Muffe mit dem Gummihammer von oben aufgesetzt, von Innen ebenfalls verklebt.

Nach dem aushärten wieder eine bombenfeste Verbindung, das Teil reißt zu meinen Lebzeiten wohl nicht mehr ab :D
In Echt ist das Flüssigmetall auch deutlich weniger Sichtbar, die verchromte Oberfläche spiegelt viel zu stark. Der Übergang ist auch nur etwa 2mm hoch und breit.

Fazit: Hat Spaß gemacht, war mal wieder was anderes als Fahrräder, Autos oder Traktoren zu richten und ging relativ zügig über die Bühne. Besitzer glücklich, Kommentar bei der Übergabe: “Wahnsinn was du alles wieder hinkriegst, hätte ich nie gedacht, danke!”

:)

[How2] Faltenbalg selbst gebaut

Faltenbalg

Da bei meiner Fräse der ganze Kasten der Z-Achse voll mit Spänen war, musste ich mir etwas einfallen lassen. Mit ein bisschen Teichfolie, einem Heißluftfön und dem Bleistift ist in einigen Stunden Arbeit ein individueller Faltenbalg entstanden der perfekt auf meine Maschine passt.
Weiterlesen

CNC Fräse im Eigenbau

(Originalbeitrag vom 7. März)

Da ja schon einige Anfragen kamen, woher die CNC Fräse aus den Videos stammt und ob es sich um einen Eigenbau handelt, hier mal ein paar Fakten zu dem Gerät.

Ja, es ist eine Eigenbaufräse, komplett selber entworfen und umgesetzt. Vorher gab es eine Version 0.1, mehr eine Art Prototyp, aber die wurde dann nachdem dort einige Erfahrungen gesammelt waren, durch die aktuelle Version ersetzt & ihrer letzten Verwendung zugeführt ;)

  Weiterlesen

[How2] Mini-Kühlschrank selbst gebaut

An heißen Tagen braucht es eine Abkühlung, am besten in greifbarer Nähe! Zwar gibt es so ähnliche Getränkekühlschränke zu Hauf als “Gadgets” aus Fernost für den USB Port, allerdings haben diese. bedingt durch den USB Port, maximal 5 Watt Leistung. Da Peltierelemente auch noch eine sagenhafte Effizienz von 10% besitzen, bringen es solche Modell auf 0,5 Watt Kühlleistung.
Weiterlesen

[Reparatur] Aktivbox – Frequenzweiche

Wochenende, Feierabend. Plötzlich geht das Handy: “Kannst du mir ne Box reparieren? Hochtöner geht nicht, brauch die bis heute Abend”. Alles klar, läuft.

P_20140614_171243

 
Weiterlesen

Neuer Kompressor eingetroffen – frisch von 1972 *Update 4 / Fertigstellung*

(Originalaritkel vom 1.6.2014)

Damals, ’72, Vietnam…

Spaß beiseitige, mein neuster Neuzugang hat gerade mal 42 Jahre auf dem Buckel bevor er zu mir fand. Nach der dritten Oldtimerrestauration und diversen Reparaturen an Gerät was noch zu Wirtschaftswunderzeiten gebaut wurde bekommt ein Auge dafür die Substanz zu schätzen und nicht nur den ersten Eindruck. Daher werde ich hier über die Reparation des Carl Kaeser Kompressor 120-20 ausführlich berichten & diesen Post regelmäßig aktualisieren.
Zugegeben, er sieht schon ziemlich fertig aus, war wahrscheinlich schon einige tausend Betriebsstunden runter  und wurde nicht immer pfleglich behandelt.

P_20140601_203330

Erster Test: Das Teil läuft noch & fördert Luft.

Weiterlesen